23. Internationales Trickfilm-Festival in Stuttgart

Open_Air_7Ab dem 26.04.2016 ist es wieder soweit, das Trickfilm-Fieber geht wieder los.

Inmitten der wundervollen Kulisse, der Stuttgarter Innenstadt, lädt das Internationale Trickfilmfestival jeden Tag ab 14:00 Uhr zu animierten Kurzfilmen ein.

Das wird geboten:

In der Gamzone kann man in die Welt der animierten Spiele eintauchen. Dazu gibt’s wie  jedes Jahr, jede Menge Workshops und Mitmachaktionen – z. B. im Mercedes-Benz Museum, im Stuttgarter Zoo Wilhelma und im Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart. Die beliebten Open-Air Langfilme dürfen dabei nicht fehlen. Mit unter anderem dabei sind dieses Jahr :

Der kleine Prinz, alles steht Kopf und Star Wars Episode V||.

Das klingt doch nach ganz großem Kino für die ganze Familie! 

Das beste ist der Eintritt ist natürlich wie immer UMSONST!

 

Für „Umme“ gibt es hier noch ein wenig Historie zum Thema Zeichentrick Filme.

 

Wenn von Zeichentrickfilmen die Rede ist, kommt einem sofort Walt Disney in den Sinn.

Aber Bilder, die das Laufen lernten, sind älter als der Erfinder von Bambi, Micky Maus & Co.

Die einfachste und älteste Variante ist sicher das so genannte Daumenkino. Auch das funktioniert nach den Grundprinzipien des Zeichentrickfilms, der eine spezielle Form der Animation ist, die aus vielen einzelnen, jahrzehntelang ausschließlich per Hand gezeichneten, szenischen Bildern besteht, die in schneller Abfolge nacheinander gezeigt werden.

Dabei ändern sich die Bildinhalte von Bild zu Bild minimal, so dass beim Abspielen der Eindruck von fließenden Bewegungen entsteht.

Heutzutage werden die einzelnen Bildsequenzen allerdings fast nur noch mit speziellen Computerprogrammen entworfen und produziert.

Die ersten professionell gezeichneten Filme stammten aus der Feder des Franzosen Émile Reynaud.

Er erfand das so genannte Praxinoskop, auch „Zaubertrommel“ genannt.Dies war eine Weiterentwicklung des Zoetrops, der so genannten „Wundertrommel“, die durch mechanisches Drehen eine begrenzte Anzahl bewegter Bilder erzeugte sowie eine Vorläufertechnik der Kinematographie.

 

Beim Praxinoskop ließen sich durch eine spezielle Anordnung von Spiegeln die Dunkelpausen zwischen den einzelnen Bildern ausblenden.

 

Die erreichte Projektionsdauer lag bei rund 15 Minuten.

Die ist für eine beachtliche Zeit, für damalige Verhältnisse.

 

Um das Jahr 1877 stellte Reynaud seine ersten animierten Bilder einem größeren Publikum vor.

Als eigentliches Geburtsjahr des Zeichentrickfilms gilt jedoch das Jahr 1906, als der Amerikaner J. Stuart Blackton seinen ersten komplett animierten Film „Houmorous Phases of Funny Faces“ präsentierte.Weltsensation !

 

1908 veröffentlichte der Franzose Émile Cohl seine ersten Zeichentrickfilme in Europa. Er zeichnete die Bildsequenzen direkt auf Filmstreifen. Besonders beliebt waren die Zeichentrickfilme des Karikaturisten Winsor McCay.

Dieser setzte 1911 seine Comic-Serie „Little Nemo“ in einen Kurzfilm um und schuf 1914 den ersten Comic-Star des Zeichentrick-Genres – „Gertie the Dinosaur“.

Der erste Zeichentrickfilm in Spielfilmlänge „El Apóstol“ entstand 1917 in Argentinien.

 

Andere Comic-Zeichner folgten McCays Beispiel. Überall auf der Welt entstanden Anfang der 1920er Jahre spezielle Zeichentrick-Studios.

Unter anderem die von Max Fleischer mit „Betty Boop“ und „Popeye“, von Pat Sullivan mit „Felix the Cat“, der zum ersten vollanimierten Stummfilmstar wurde, und natürlich von Walt Disney mit „Micky Maus“.

 

 

©„Foto: Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart“

 

shutterstock_224295640

SCHWABENDEAL’s SPAR-TIPPS ZUM WOCHENENDE

Wenn wir mal ehrlich sind, möchte doch jeder gerne immer irgendwo sparen.

Im Haushalt gelingt uns das, mit kleinen aber effizienten Umstellungen unserer Gewohnheiten.

Ja Gewohnheiten zu verändern fällt schwer, aber wenn dabei das Sparschwein satt wird & sich der nächste Urlaub quasi von alleine bezahlt, ist es doch mal eine Überlegung wert oder?!

LED vs. Glühbirne

Die neuen LED-Lampen schlagen die herkömmlichen Glühbirnen um Lägen.
Man kann sagen, dass LED-Lampen rund 1/8 des Stroms einer herkömmlichen Glühbirne benötigen.
Eine Glühbirne mit einer Leistung von 200 Watt kann 2500 bis 3000 Lumen erzeugen.
Eine LED von 50 Watt kann zwischen 3500 & 4000 Lumen bilden. Demnach hat die Glühbirne eine Lichtausbeute von 12,5 lm/w dagegen hat die LED 80 lm/w. Das bedeutet, bei gleichem Stromverbrauch bzw. Energiekosten sind die LED im Vergleich zu Energiesparlampen und Glühbirnen wesentlich effizienter.

Eine kleine Rechnung:
Eine 60 Watt Glühbirne entspricht einer LED mit 10 Watt. Bei einem Strompreis von 0,21 Cent pro Stunde, kostet eine Glühbirne im Jahr bei 6 Stunden Arbeitszeit 27,59 €. Bei gleichen Voraussetzungen kostet die LED rund 4,60 €. Der Austausch der Lampen würde ein Ersparnis von rund 23,00 Euro im Jahr ergeben.
Fazit: je nach Ausleuchtung des Objektes lässt sich einiges sparen.
Natürlich muss auch der einmalige Anschaffungspreis berücksichtigt werden.

Sparen im Haushalt & Alltag

Tipps & Tricks
Bis zu 1160 € im Jahr sparen, ohne große Mühen? Klingt gut und so klappt es auch:
Bei der Heizung fängt es im Winter an, jeder mag es warm und gemütlich ganz klar.
Sparen kann man trotzdem.
Einfach geht das mit den Räumen in denen man sich nicht oft aufhält.
Da einfach Heizung aus oder nur auf 1-2 schalten.
So auch mit dem Schlafzimmer, wer gerne warm schläft kann die Heizung wenige Stunden vorher anmachen, das genügt meistens aus.
Beim Lüften gilt Fenster ganz auf bis zu 15 min und Heizung abschalten.
Inzwischen gibt es auch ganz clevere Apps, die mit einer neuen Heizungsanlage gut funktionieren.
Wer es sich abends gerne gemütlich macht, dem empfehlen wir Heizung runter drehen und einige Kerzen anzünden. Das ist nicht nur romantisch, sondern spendet auch noch Wärme.

40 € beim Kaffee kochen sparen?!
Geht, wenn man mit der Filter- Kaffeemaschine statt der Wärme-Platte einfach eine Isolierkanne benutzt, um den Kaffee warm zu halten.

Sonntags ein Frühstücks Ei, das gehört bei vielen dazu.
12,40 € spart man, wenn man sich einen Eierkocher leistet, anstatt eines Topfes. So spart das Gerät bares Geld nach der Anschaffung.
150 Liter Wasser kann man sich beim täglichen duschen sparen in dem man einfach, während der Shampoo und Duschgel Phase das Wasser abstellt.
Oder einen Wasserspar-Duschkopf anbringt, dabei muss auf keinen Komfort verzichtet werden.
Diese Modelle gibt es auch als Regendusche oder mit LED Lichterspiel.
Ein bekanntes Sprichwort, „Jeder Topf, hat auch seinen passenden Deckel“
Und so sollte es auch sein, denn durch die Benutzung des passenden Deckels spart man jede Menge Energie.
Die richtige Topf Größe auf die passende Herdplatte tut ihr Übriges dazu.

Wer sich mal eben 2 Brötchen aufbacken möchte, sollte diese auf den Toaster legen und nicht extra den Backofen anschalten.

Apps im Alltag, die das sparen leichter gestalten!
App’s wie z. B. „Wer zahlt mehr“ bietet sich gut an, um alte Bücher zu verkaufen.
Oder Tankapps wie z. B. clever tanken, damit lässt sich bis zu 70 € sparen.

Wer gerne feiern geht und trinkt, sollte das Auto lieber stehen lassen, dafür gibt’s die Taxi App. Die verrät einem was die Strecke ohne Stau und Behinderungen kosten darf, allerdings ist wichtig zu sagen, dass der Stand der Taxi Uhr zählt.

 

Schwabendeal wünscht viel Freude beim sparen!

shutterstock_388699627

Kostenfreier Eintritt im Mercedes-Benz Museum

Zum 10 JÄHRIGEN JUBILÄUM des Mercedes-Benz Museums feiert Stuttgart, feiern SIE MIT!

 

Das Motto „Zukunft braucht Herkunft“ symbolisiert den schwäbischen Konzern sehr gut.
Bewundern Sie die Marke mit dem Stern, Klassiker & Neufahrzeuge, wagen Sie einen Blick hinter die Kulissen.

 

Zum kulinarischen Erlebnis tragen die Food-Trucks bei.

Die Kids sind in der Kidsworld bestens aufgehoben.

 

04.06.16-05.06.16 von 09-18:00 Uhr

 

Eintritt ist FREI!

 

© tichr / Shutterstock.com

shutterstock_278863184

Eintritt frei im PLANETARIUM!!!

Nächste Haltestelle Milchstraße, das Portal zum Universum öffnet sich wieder.

Nach langer Umbauphase des Carl-Zeiss- Planetarium Stuttgart, öffnet es nun wieder.
Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Tour durch Raum & Zeit, bestaunen Sie Sternbilder, Planeten und unseren blauen Heimatplanet von oben!

Nach dem Umbau wird eine hochmoderne digitale Videoprojektionsanlage in der Kuppel montiert, die zukünftig den Sternenprojektor in der Mitte eindrucksvoll ergänzt.

Lassen Sie den Alltag hinter sich, machen Sie sich auf den Weg einmal quer durch die Galaxien und wieder zurück!

WIEDERERÖFFNUNG : 23/24.04.2016
11:00-19:30 Uhr
*EINTRITT IST FREI

Schwabendeal wünscht viel Spaß im Planetarium Stuttgart!

shutterstock_250337479

Auf nackter Haut-Leib.Wäsche.Träume.

So heißt die aktuelle Ausstellung im Haus der Geschichte in Stuttgart.

Wer den Blick drunter wagt, ist als Paar an Valentinstag ♥ Willkommen.

Der Eintritt ist für Paare frei.

Zu sehen gibt es was sonst unter der Kleidung verschwindet.

Die Ausstellung präsentiert was 1875 auf nackter Haut getragen wurde & erzählt von der intimen Eroberung der Film und Werbe Industrie.

Von der Inszenierung und Wahrnehmung des Körpers durch Trikotagen & aufreizenden Dessous.

Vom Schaufenster auf den Laufsteg, eine Reise in die Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des Südwestens & dessen einst rauschende Maschinenindustrie.

So kommt man hin :

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 30-32
D-70173 Stuttgart

Stadtbahn U1, U2, U4, U9, U14

Bus Linien 40, 42, 44

© wavebreakmedia by shutterstock

Sale im Breuninger!

© Bildmaterial: Oleg Gekman via http://www.shutterstock.com
© Bildmaterial: Oleg Gekman via http://www.shutterstock.com

Zu Weihnachten sucht man jedes Jahr aufs Neue nach tollen Geschenken, mit denen man seinen Liebsten eine Freude machen kann. Meistens werden dabei keine Kosten gescheut, um auch wirklich das Passende zu finden. Umso erfreulicher ist es, wenn man dafür bei der eigenen Shopping-Tour sparen kann.

Im Breuninger in Stuttgart sind derzeit viele Marken im Sale. Einige Beispiele sind nur Key Largo, Tommy Hilfiger, Villa, Hugo Boss oder True Religion. Auf diese gibt es Rabatte bis zu 50%

Schwabendeal wünscht erfolgreiches Shoppen und eine besinnliche Weihnachtszeit!

Winter Wonder Sale bei Tom Tailor!

© Bildmaterial: altafulla via http://www.shutterstock.com
© Bildmaterial: altafulla via http://www.shutterstock.com

Passend zur Weihnachtzeit veranstaltet Tom Tailor einen Winter Wonder Sale in seinem Store auf der Königsstraße. Dabei gibt es 30 % Nachlass auf ausgewählte Styles.

Wer also auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken ist oder sich einfach selbst etwas schenken will, der sollte auf jeden Fall vorbeischauen!

Schwabendeal wünscht erfolgreiches Shoppen